Versicherungslexikon

Informationen zum Thema Versicherung und Finanzen

 

 

Rechtsschutzversicherung

Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen können von den Leistungen einer Rechtsschutzversicherung profitieren. Bereits in den „düsteren“ Zeiten des Mittelalters waren Grundformen der heutigen Rechtsschutzversicherung existent. Dennoch: erst viel später – etwa zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts – entstanden die heutigen Vorläufer dieser Versicherungsform.

Insbesondere bei Gewerkschaften, Bauernvereinen, Kreditschutzverbänden oder Arbeitgebervereinen waren sie seinerzeit anzutreffen. In der heutigen Zeit werden seitens der Versicherer die folgenden finanzielle Aufwendungen übernommen: anfallende Gerichtskosten, Aufwendungen für die gegnerische Partei, sofern dies gerichtlich festgelegt wurde, die Zahlung von Zeugengeldern, Kosten für Gutachter und Sachverständige, Kosten für Anwälte und Rechtsbeistände (freie (Rechts-)Anwaltswahl) oder Strafkautionen. Hiervon sind allerdings die Zahlungen von Bußgeldern oder Geldstrafen ausgenommen.

Der Versicherungsschutz der Rechtsschutzversicherung greift sowohl deutschlandweit, als auch innerhalb Europas bzw. in zahlreichen anderen Ländern. Nicht selten gewähren viele Versicherungsunternehmen gar einen weltweiten Versicherungsschutz. Besonders häufig werden folgende Rechtsschutzversicherungen in Anspruch genommen: der Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht, der Straf-Rechtsschutz bzw. der Spezial-Strafrechtsschutz, Disziplinar- und Standesrechtsschutz, Opfer-Rechtsschutz, Beratungs-Rechtsschutz, Familien-Rechtsschutz, Arbeitsrechtsschutz, Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz sowie der Verkehrsrechtsschutz.

So vielfältig die Formen der rechtlichen Absicherung sind, so groß ist mittlerweile auch die Zahl der entsprechenden Versicherungsanbieter. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, auf welche Weise ein optimaler Schutz gefunden werden kann. Ein Versicherungsvergleich ist diesbezüglich die ideale Lösung. Zahlreiche Internet-Plattformen bieten bereits diese Möglichkeit des kostenlosen Vergleichs an. Damit kann nicht nur ermittelt werden, welche Rechtsschutzversicherung den individuellen Bedürfnissen am ehesten entspricht, sondern interessierte Verbraucher haben im Zuge dessen gleichfalls die Möglichkeit, die jeweils günstigsten Anbieter zu ermitteln.

Tipp: ein solcher Versicherungsvergleich ist zumeist kostenfrei und unverbindlich.